Logo Architekturbüro Norten

Rainer Ernst Norten

1955
In Gelsenkirchen geboren
1975
Studium der Architektur und der Stadtplanung an der TU Berlin
1986
Promotion in Architekturgeschichte bei Prof. Dr. Dr. Hans Reuther
1986
Eintragung in die Architektenliste der AKNW als freischaffender Architekt
1988
Eintritt ins väterliche Architekturbüro in Gelsenkirchen
1992
Wahl in die Vertreterversammlung der AKNW
Mitglied im Wettbewerbsausschuss, stellvertretender Vorsitz
1995
Eintragung in die Stadtplanerliste der AKNW
1996
Staatlich anerkannter Sachverständiger für Wärme und Schallschutz der AKNW
2001 - 2009
Mitglied des Gestaltungsbeirates der Stadt Dortmund
2003 - 2010
"GAAG" Galerie für Architektur und Arbeit Gelsenkirchen
Vorsitzender des Fördervereins
2006 - 2013
Ein weiteres Architekturbüro in Potsdam
2009
AIV zu Berlin, Schinkelwettbewerb, Ausschussvorsitz
2010
Wahl in den Vorstand der AKNW
Vorsitz im Haushalt und Finanzausschuss
2010
Berufung in Konvent der Baukultur
2010
Delegierter für die BAK
Stellvertretender Vorsitz im Haushalt und Finanzausschuss
2014
Ein weiteres Architekturbüro in Berlin

1955 als Sohn des Architekten Ernst Norten in Gelsenkirchen geboren, studierte Rainer Norten Architektur und Stadtplanung an der Technischen Universität Berlin und promovierte 1986 bei Prof. Hans Reuther in Architekturgeschichte. 1988 trat er in das väterliche Architekturbüro in Gelsenkirchen ein. Das Architekturbüro Norten, das seit 2006 eine Niederlassung in Potsdam hatte, die 2014 nach Berlin verlegt wurde, realisiert Baumaßnahmen im gesamten Spektrum der HOAI. Schwerpunkte des Büros liegen in der Planung von Wohn- und Geschäftshäusern, sowie im Bauen im Bestand, unter besonderer Berücksichtigung des Denkmalschutzes.

Dr. Rainer Ernst Norten wurde 1992 erstmals in die Vertreterversammlung der Architektenkammer NRW gewählt. Von 1992 bis 1996 engagierte er sich im Ausschuss „Städtebau und Landesplanung“, von 1994 bis 2011 im Ausschuss „Wettbewerbs- und Vergabewesen“, als stellvertretender Vorsitzender. Seit 2011 gehört er dem Vorstand der Architektenkammer NRW an und ist darüber hinaus Vorsitzender des Ausschusses „Haushalt, Finanzen und Beitragswesen“. Im Vorstand der Stiftung Deutscher Architekten setzte er sich von 2001 bis 2006 für die Nachwuchsförderung ein. Auch auf Bundesebene ist Dr. Norten berufspolitisch aktiv: Er ist seit 2010 Mitglied der Bundeskammerversammlung der Bundesarchitektenkammer (BAK) und stellvertretender Vorsitzender des Haushalts- und Finanzausschusses der BAK.

Neben seinen berufspolitischen Ämtern in der AKNW und der BAK engagiert sich Dr. Rainer Norten in etlichen weiteren Ehrenämtern: So ist der Architekt und Stadtplaner seit vielen Jahren Mitglied im BDB. In seiner Heimatstadt Gelsenkirchen engagierte er sich u. a. als Vorsitzender des Fördervereins der GAAG, der „Galerie für Architektur und Arbeit Gelsenkirchen“, 8 Jahre lang war er Mitglied im Gestaltungsrat der Stadt Dortmund. Seit 2009 gehört er dem AIV zu Berlin an und ist dort im Schinkel Wettbewerb engagiert. 2010 wurde Dr. Norten in den Konvent der Baukultur berufen. Außerdem engagiert er sich in der Bundesstiftung Baukultur in Berlin, am Deutschen Institut für Stadtbaukunst, sowie in verschiedenen kulturellen Institutionen in Gelsenkirchen.